Home






Schulsozialarbeit

Die Schule ist ein Lebensraum für unsere Kinder und ein Baustein  in ihrer Entwicklung.


Der gesellschaftliche Wandel der letzten Jahrzehnte hat auch die Sozialisationsbedingungen von Kindern und Jugendlichen stark verändert, auf die Schule und Schulsozialarbeit Bezug nehmen müssen.  Unsere Kinder bringen ihre Erfahrungen, soziale Situation und ihre Schwierigkeiten in die Schule mit. In der Schule werden diese Eindrücke oft als Unterrichtsstörungen wahrgenommen, ein adäquater Umgang damit im Unterricht ist nur selten möglich.


Andererseits gelingt es auch der Jugendhilfe nur unzureichend, Kinder und Jugendliche zur Teilnahme an ihren Angeboten zu gewinnen. An den Schulen besteht die Möglichkeit, alle Kinder und Jugendlichen zu erreichen, bevor sich Probleme manifestieren. Schulsozialarbeit wendet sich präventiv und unterstützend an alle Schüler. Schulsozialarbeit betrachtet die Person von Kindern und Jugendlichen ganzheitlich, stellt Systeme in Frage, die Probleme hervorrufen und trägt zur Schulentwicklung bei.
Deshalb fordert der Landeselternbeirat von Hessen einen flächendeckenden Ausbau der Schulsozialarbeit.

 

Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema:

 

Pressemeldung des LEB zur Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit - Synopse der Bundesländer - zusammengestellt für das Kultusministerium Sachsen-Anhalt