Home






Grundsätze schulischer Bildung

 

Hochbegabung 

Die Förderung von Hochbegabten wurde nun explizit in das Schulgesetz aufgenommen. Damit sind nun alle Schülerinnen und Schüler entsprechend ihrer Möglichkeiten zu fördern. 

 

Teilleistungsstörungen

Schülerinnen und Schüler mit Teilleistungsstörungen haben nun einen gesetzlichen Anspruch auf individuelle Förderung.

 

Sexualität zwischen Lehrkräften und Schutzbefohlenen

Eine längst überfällige gesetzliche Festschreibung ist das Verbot des sexuellen Kontakts zwischen Schülerinnen und Schülern und Lehrkräften. Dies gilt auch für das übrige an der Schule tätige Personal. 

 

Werbung und Sponsoring

Werbung an Schulen ist nun gesetzlich verboten. Sponsoring bleibt jedoch erlaubt. 

 

siehe HSchG §3